zur Navigation springen

Kekse backen mit Youtube : Regenbogen-Einhörner, Minecraft oder Paleo: Plätzchen-Ideen aus dem Netz

vom

Ob verrückte Formen, Klassiker oder Exotisches: Mit Tutorials bei Youtube findet man immer wieder neue Ideen.

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2015 | 19:01 Uhr

Während Starköche im Fernsehen munter die ewig gleichen Talkshow-Gepräche über brutzelnden Pfannen halten, etabliert sich im Internet der Gegenentwurf zur glattgebürsteten Kochshow. Hauptsache lecker, Hauptsache originell. Bei Youtube findet man Backideen, auf die man im zerfledderten, mehlbestäubten Backbuch niemals stoßen würde, allein schon weil die Seiten schon von vorangegangenen Kleckeraktionen zusammenkleben.

Minecraft-Plätzchen: Riesige Plätzchengedönsteile

Selbst der coole Minecraft-Youtuber izzi versucht sich an Plätzchen. Natürlich im Minecraft-Stil. Das Plätzchen-Rezept ist recht einfach (Zucker, Mehl, Butter, Ei)  – es kommt diesmal auf die Form an. Und die ist komplett Freestyle. Doch zunächst muss Bubi backen. Das Baking-Adventure kommentiert der Youtber mit mehr als einer halben Million Abonnenten gekonnt – geübt ist halt geübt. Nur dass seine Teig-Experience noch auf Level zwei ist. „Achn Ei muss da noch rein. Alles klar, und dann auseinander – FLAP!“ Offenbar hat er sich extra einen Mixer zugelegt, er benutzt ihn aber nicht, sondern manscht mit den Fingern in Butter, Ei und Mehl herum. „Und das holt dann so den letzten Dreck unter den Fingernägeln raus. Weißt du, danach hat man so richtig saubere Finger.“ Mit einer in Backpapier eingewickelten Flasche rollt er den Teig aus und dann kommt die Herausforderung: Mit dem Messer werden die Minecraft-Formen aus dem ausgerollten Teig geschnitten. Problem: Die 3D-Optik auf 2D-Plätzchen unterbringen.

Mit Pistazien und Schokolade

Backen mit Messer und Gabel: Die türkischen Plätzchen Pastane Un Kurabiyesi sind leichter zu backen als auszusprechen. Mit Schokolade, gemahlenen Pistazien oder Kokosraspeln verziert passen sie auch zum Adventstee. Cook Bakery erklärt im Video, wie man die Form am besten hinbekommt.

Vegane glutenfreie Paleo-„Plätzchen“

Eier und Butter – das kommt dem Veganer nicht in die Plätzchen. Wer dann noch auf Gluten verzichten muss und gerade auf der Paleo-Welle mitschwimmt, hat es nicht leicht. Auf Youtube zeigt daher der Kanal Esslust, dass es auch ohne tierische Produkte klappt – auf der Basis von nur zwei Zutaten. Banane und Kokosraspeln. Man darf sich nur nicht von der Optik des Teiges abschrecken lassen.

Sternchenäppelnde Regenbogeneinhörner

Wie häufig schon hat man verzweifelt nach einem Plätzchenrezept für Sterne äppelnde Regenbogen-Einhörner gesucht? Na gut, wahrscheinlich noch nie. Denn bei Plätzchen denkt man doch immer nur an Zimtsterne, Schoko-Monde und ähnliches Weihnachtszeugs. Backfee Elise vom Youtube-Kanal MyCupcakeAddiction kann aus schödem Plätzchenteig mithilfe von Lebensmittelfarbe und Gefrierschrank ein wunderbares Farbmuster zaubern. Fast eine Million Nutzer klickten auf ihr Einhorn-Rezept.

Kuhfleckkekse

Wer lieber Kühe mag, kann mit dem guten alten Marmorkuchen-Trick seinen Plätzchen ein schönes Fleckenmuster verpassen: Einfach den Teig teilen und eine Hälfte mit Kakaopulver einfärben. Man kann natürlich auch verschiedene Lebensmittelfarben verwenden und eine bunte Kuh backen.

Ohne Ofen

Zum jüdischen Fest Chanukka (7. bis 14. Dezember 2015) werden gern Sufganiyot gegessen, die wie Berliner in Fett ausgebacken werden. Der Kanal Jspace Food erklärt, wie man sie zu Hause herstellen kann.

Kekslollis in Schnurrbartform

Enie van de Maiklokjes mit Schnurrbart: An Eisstiel (noch vom Sommer) oder Schaschlik-Spieß backt sich die schrille Moderatorin Kekse in Form von Gesichtsbehaarung.

Cookie-Cups mit Sami Slimani

Zugegeben, Slimani braucht zu Beginn mehrere Minuten für Eigenwerbung - entweder man spult vor (Minute 2)  oder nutzt die Zeit sinnvoll, um sich an den Rentierpullover zu gewöhnen und über das Justin-Bieber-Buch im Regal aufzuregen. Seine Backidee ist immerhin recht sehenswert: Er erklärt, wie man kleine Becher aus Plätzchenteig backt, die man später für Milch oder Desserts verwenden kann. Sie scheinen zu schmecken: Am Ende kann er nur eines präsentieren, weil sein Helferlein die anderen weggefuttert hat.

Die Klassiker

Falls man Vanillekipferl und Zimtsterne doch nicht im Kochbuch findet – auch für Klassiker hat Youtube die passenden Anleitungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen