zur Navigation springen

Henckes Netzwelt : Katzen, überall nur Katzen...

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Danke, Internet: Katzen-Content wird mit dem „Procatinator“ auf eine neue evolutionäre Stufe gehoben.

Prokrastination kennt jeder, der schon mal eine Hausarbeit schreiben musste oder für eine Klausur in der Schule lernen sollte. Es geht um das Aufschieben von Dingen, die man lieber erledigen sollte. Es braucht dazu zwei essenzielle Eigenschaften: Kontraproduktivität und mangelnde Notwendigkeit. Wer dies bei sich beobachtet, ist ein Bummler und verzögert wichtige Aufgaben.

Eine neue Webseite sorgt jetzt für die Unterstützung solcher Arbeitsfaultiere. Auf www.procatinator.com gibt es über 150 verschiedene Katzen-Videos, die von ebenso vielen Songs untermalt werden. Wer von einer Katze genug hat, bekommt per Klick gleich einen weiteres Stubentiger-Video mit einem neuen Song. So sieht man auf dem Monitor zum Beispiel eine Katze bei einem Sprung vom Fensterbrett kläglich scheitern und hört dazu „Jump“ von van Halen. Schnell ist man ist gefangen im Cat-Content. Eine Katze geht noch. Passend dazu gibt es den Katzenzähler namens „Procatindex“ (procatindex.com). Die Webseite zeigt an, welche Songs es gibt und wie viele Katzenvideos es bei „Procatinator“ bereits gibt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mir mal meine wertvolle Zeit mit stupiden Vierbeiner-Videos vertreibe. Deshalb ist es jetzt auch genug. Over und Miau!

zur Startseite

von
erstellt am 13.Apr.2015 | 03:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen