zur Navigation springen

GMail : Google will Antworten auf E-Mails automatisieren

vom

Schnell mal unterwegs die Party zusagen: Google möchte im Maildienst seinen Kunden die lästige Tipparbeit abnehmen.

shz.de von
erstellt am 04.Nov.2015 | 17:33 Uhr

Mountain View | Google will mit Hilfe lernender Computer das Beantworten von E-Mails erleichtern. Nutzer von Googles E-Mail-Dienst in der englischsprachigen Version der App „Inbox“ können Vorschläge für Antworten auf Basis des Inhalts eingehender Nachrichten bekommen, wie der Internet-Konzern in einem Blogeintrag ankündigte.

Die Funktion mit dem Namen „Smart Reply“ würde zum Beispiel bei der Frage nach Urlaubsplänen Antworten vorschlagen wie „Noch keine“ oder „Ich arbeite daran“. Drei kurze Antworten werden vorgeschlagen, aus denen der Nutzer die passendste auswählt – sofern eine vorhanden ist. Die Software soll auch daraus lernen, für welche Antworten sich die Nutzer entscheiden. Google arbeitet schon seit einiger Zeit an Assistenz-Funktionen, die den Nutzern nötige Informationen zum richtigen Zeitpunkt anzeigen sollen.

Die „Smart Replys“ sollen vor allem unterwegs lästiges Tippen ersparen. Im Entwickler-Blog stellt Google klar, dass die gleichen Datenschutzbestimmungen gelten, wie bei den anderen Diensten auch. Menschen lesen die Mails nicht, sondern die Antworten basieren auf Programmierung und künstlicher Intelligenz. Daran mussten die Ingenieure aber viel arbeiten. Im Blog berichten sie, dass ein Prototyp fast immer die Antwort „I love you“ vorgeschlagen hat. Auch wenn das liebenswürdig klinge, sei das doch nicht das, was sie erwartet hatten. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen