zur Navigation springen

Dreyklufts Netzwelt : Ein Passwort, das unter die Haut geht

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Im Selbstversuch lässt sich ein Journalist einen Funkchip implantieren – und könnte damit sogar Türen öffnen.

Passwörter sind eine Seuche. Kompliziert sollen sie sein, damit sie keiner erraten kann. Keines sollen wir doppelt verwenden. Aufschreiben sollen wir sie auch nicht. Falls wir sie aber vergessen, gibt es ein Riesenproblem.

Auch die Alternativen taugen mehr schlecht als recht, etwa Scanner für Fingerabdruck oder Iris. Dennoch: Die Lösung liegt im menschlichen Körper. Das wurde mir jüngst klar, als ich einen Beitrag auf der Website vox.com las unter der Überschrift: „I got a computer chip implanted into my hand“.

Der Autor Dylan Matthews beschreibt, wie er sich einen Mikrochip in das Gewebe zwischen Daumen und Zeigefinger implantieren ließ. „Man kann den Chip fühlen, wenn man weiß, wo man drücken muss. Aber er ist nicht sichtbar und es gibt nur einen kleinen Schnitt, der schnell heilt.”

Der Funkchip beherrscht die Drahtlosfunktechnik NFC (Near Field Communication, Nahfeldkommunikation). Nahezu jedes neuere Android-Handy beherrscht sie, Computer lassen sich mit einem Lesegerät nachrüsten. Passwörter lassen sich also im Chip ablegen und wenn nötig abrufen. Problem gelöst.

Doch der Chip im Körper kann noch mehr. Man könnte damit Bürotüren öffnen, oder Fahrstühle mit Zugangskontrolle entsperren. Außerdem könnte man die Diebstahlsicherung für das Auto auf dem Chip speichern und hat so den Schlüssel immer dabei. Der besteht heute ohnehin nur noch aus einem Stück Plastik mit Chip. Warum das Plastik nicht durch die eigene Hand ersetzen?

Das Lesen des Textes erinnerte ich mich an die Borgs aus der Science-Fiction-Serie Star Trek. Die Fiktion könnte bald Realität werden. In den USA etabliert sich gerade eine Szene zum „Biohacking“. Das Ziel: möglichst viele Körperteile zur Lebensverlängerung durch Elektronik ergänzen oder ersetzen. Einer der Protagonisten, Zoltan Istvan, will 2016 US-Präsident werden.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2015 | 18:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen