zur Navigation springen

Mulerts Netzwelt : Ein kurzes Vergnügen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Online-Videodienste wie Netflix machen den Konsum von Serien einfacher. Aber Vorsicht!

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2015 | 18:48 Uhr

Wer Fan von Fernsehserien ist, hat es im Internetzeitalter nicht leicht. Es kann sogar unerträglich werden. Vor allem dann, wenn es sich bei den Favoriten um eine der vielen gut gemachten Produktionen aus den USA handelt, die von Kritikern in den höchsten Tönen gelobt werden. Machen wir das Ganze an der Polit-Serie „House of Cards“ fest, zu deren Fans ich mich zähle. Protagonist ist Frank Underwood, ein machthungriger US-Kongressabgeordneter, der durch diabolische Intrigen die Karriereleiter aufsteigt. Im Free-TV ist diese Thriller-Serie zwar in Spartensendern zu verfolgen, aber für uns Fans ist das keine Option. Wir setzen auf die Vorabausstrahlung bei Netflix, einem von mehreren Online-Videodiensten. Konkurrenten sind beispielsweise Maxdome, Amazon Prime oder Watchever. Das Modell ist einfach zu erklären: Gegen eine monatliche Abogebühr von unter zehn Euro stehen jede Menge Serien und Filme in der immer zugänglichen Online-Videothek bereit.

Die berechtigte Frage: Was macht diesen Zustand so unerträglich? Klingt doch fantastisch: Nie wieder eine Folge verpassen, sich nie wieder abhetzen, um Punkt 20.15 Uhr vor dem Fernseher zu sitzen. Laptop oder Tablet strahlen dann aus, wann ich es will. Das Problem: Je besser eine Serie ist, desto schneller ist sie oftmals vorbei. Schuld ist die Sucht, die so leicht bedient wird. Denn bei „House of Cards“ steht die aktuell ausgestrahlte dritte Staffel seit Ende August bei Netflix zur Verfügung – komplett. Endlich. Für Fans wie mich ein Grund zum Feiern. Und, na klar: Innerhalb von nur zwei Wochen habe ich alle 13 Folgen verschlungen. Mal wieder war es zu spannend, mal wieder konnte ich mein Verlangen nicht zügeln und mir die Staffel häppchenweise einteilen. Der Spaß war also schnell vorbei.

Und jetzt fängt es wieder an: Das lange Warten auf die nächste Staffel. Die wird sicher auch nur ein kurzes Vergnügen für mich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen