zur Navigation springen

Twitter und Instagram : „Duckface“ war gestern – „Fish Gape“ ist der neue Selfie-Trend

vom

Den Mund leicht öffnen und ein paar Zähne zeigen – so geht das Fish-Gape-Gesicht. shz.de verrät, wer es macht.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2015 | 19:42 Uhr

Stars wie Kim Kardashian, Keira Knightley und Jennifer Lopez tun es. Aber auch deutsche Stars wie Heidi Klum machen es vor: Der Posing-Trend „Duckface“ war gestern – jetzt kommt „Fish Gape“. Auf Deutsch übersetzt heißt der neue Gesichtsausdruck „Fischmaul“. In sozialen Netzwerken ist der Trend zurzeit auf immer mehr Bildern zu sehen.

Um den „Fish Gape“-Gesichtsausdruck perfekt nachzumachen, müssen nur wenige Dinge beachtet werden: Den Kopf leicht nach unten kippen, die Wangen dezent nach innen ziehen und die Lippen leicht öffnen. Am besten gelingt der Gesichtsausdruck, wenn man sich vorstellt, dass man gerade etwas sagen möchte. Testweise kann auch ein kleines „Ohh“ gehaucht werden – dann sind bei den meisten Menschen nämlich die Lippen entspannt geöffnet und ein kleiner Teil der Zähne ist zu sehen.

Vor dem großen Posing-Auftritt gilt es die Fischklappe zunächst vor dem heimischen Spiegel zu üben, um das richtige Verhältnis zwischen Zähnen und Lippen zu finden. Und dann kann es auch schon losgehen: Den Fish-Gape-Gesichtsausdruck auflegen und direkt in die Kamera sehen. Stars wie Kim Kardashian, Keira Knightley, Selena Gomez und Jennifer Lopez haben es bereits vorgemacht.

#FBF St. Barth's Selfie

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am

 

Having the best trip. Europe I just love you.. \uD83D\uDE48☺️hur did by @lonavigi -face did by @byjakebailey

Ein von Selena Gomez (@selenagomez) gepostetes Foto am

 

#keiraknightley

Ein von Keira Knightley (@keira_knightley_) gepostetes Foto am

 

Short hair don't care...

Ein von Jennifer Lopez (@jlo) gepostetes Foto am

 

Debutin my new liewkkkk #mileyonsnl #oct3

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Foto am

 

Auch deutsche Stars und Sternchen versuchen sich an dem neuen Posing-Trend. Unter ihnen sind auch die Models Heidi Klum und Lena Gercke.

 

Just got my ILES FORMULA !!!! Thank you @wendyiles_hair  I can't wait to try it \uD83D\uDE18

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Foto am

 

\uD83C\uDF0A\uD83C\uDF0A\uD83C\uDF0A☀️☀️☀️

Ein von Lena Gercke (@lenagercke) gepostetes Foto am

 

Noch im Jahr 2014 war der Duckface-Trend, der, wie sein Name verrät, an eine Ente erinnert, von kaum einem Star-Selfie wegzudenken. Für diesen Gesichtsausdruck werden die Lippen wie bei einem Kussmund aufeinandergelegt, weit nach vorne gespitzt, die Wangen eingezogen und direkt in die Kamera gelinst. Hier zeigt Kylie Jenner, die Halbschwester von Kim Kardashian, ihre Entenschnute.

 

 

Der Duckface-Trend wurde im Netz schnell von Nachahmern verspottet. Der volle Kussmund wurde dabei durch passende Lebenmittel als übergroße Lippen ersetzt.

 

 

 

Ein Nutzer macht mit beiden Gesichtsausdrücken ein Foto und stellt fest: Egal ob Duckface oder Fish Gape – Selfie-Trends sind nichts für ihn.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen