zur Navigation springen

Download : Bei Netflix kann man Serien und Filme jetzt offline schauen – so geht's

vom

Gute Nachrichten für alle, die viel unterwegs sind: Netflix-Filme kann man jetzt auch herunterladen.

Los Gatos | Der Videodienst Netflix lässt seine Nutzer erstmals ausgewählte Filme und Serien herunterladen, um sie ohne Internet-Verbindung zu sehen. Bisher waren sie nur im Streaming-Verfahren verfügbar, bei dem die Inhalte direkt aus dem Netz abgespielt werden.

Netflix ist weltweit erfolgreich - doch die Konkurrenz ist groß. Mit vielen Eigenproduktionen versucht der Streaming-Dienst, sich einen Vorteil zu verschaffen. Auch die Download-Funktion dürfte für mehr zufriedene Nutzer sorgen.

Eine Download-Funktion war von Netflix-Nutzern immer wieder gefordert worden, zum Beispiel für Flüge - oder um das Datenvolumen ihrer Tarife zu schonen. Der Streaming-Dienst sträubte sich allerdings dagegen und erklärte unter anderem, das mache die Verwaltung der Inhalte komplexer. Konkurrent Amazon bietet die Möglichkeit in seinem Streaming-Dienst schon länger an.

Jetzt hieß es auch bei Netflix, ein Teil des Programms sei ab sofort offline verfügbar. Als Beispiele wurden Eigenproduktionen wie „Narcos“, „The Crown“ oder „Orange is The New Black“ genannt.

Und so funktioniert's: Als erstes muss man die Netflix-App mit dem neuesten Update aktualisieren. Wer sich dann seine Serie herunterladen möchte, klickt sie zunächst wie immer an. Dann erscheint die Detailseite, die nun zusätzlich mit einem Download-Symbol ausgestattet ist. Den anklicken und die App lädt die Serie herunter. Aber Achtung: Voraussetzung ist genügend freier Speicher auf dem Gerät.

Die neue Funktion wird für alle Abo-Stufen angeboten, sie steht bislang jedoch nur für Smartphones und Tablets mit Android oder iOS zur Verfügung. Das scheint viele aber erstmal nicht weiter zu stören - auf Twitter zeigten sich die Nutzer von dem Update begeistert:

 
zur Startseite

von
erstellt am 01.Dez.2016 | 10:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen