Kreative Anzeigen : Bahnstreik der GDL: Steilvorlage für die Werbebranche

Mit einem Teaser-Video kündigt Media Markt den „GDL-Streik-Simulator 2015“ an.
Mit einem Teaser-Video kündigt Media Markt den „GDL-Streik-Simulator 2015“ an.

Die Marketingabteilung von Sixt und Europcar waren bereits im vergangenen Jahr schnell, wenn es um kreative Werbebotschaften während des Bahnstreiks geht. Auch beim aktuellen Streik zeigt sich die Werbebranche kreativ.

shz.de von
08. Mai 2015, 16:18 Uhr

Flensburg | Der mittlerweile achte Bahnstreik der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) sorgt bei Reisenden für Unmut, bei der Bahn für Unverständnis, bei Twitterern für immer neue kreative Hashtags à la #Lokführerfilme und auch die Werbebranche springt auf. Den Klassiker dazu hatte beim ersten großen Streik im vergangenen Jahr die Mietwagenfirma „Sixt“ geliefert. Der von der Firma auserkorene „Mitarbeiter des Monats“ war kein anderer als GDL-Gewerkschaftschef Claus Weselsky.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Der Autovermieter <a href="https://twitter.com/hashtag/Sixt?src=hash">#Sixt</a> kürt Gewerkschafter Claus <a href="https://twitter.com/hashtag/Weselsky?src=hash">#Weselsky</a> zu seinem »Mitarbeiter des Monats«. Schön! <a href="https://twitter.com/hashtag/Streik?src=hash">#Streik</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/GDL?src=hash">#GDL</a> <a href="http://t.co/89tD0XKl8P">pic.twitter.com/89tD0XKl8P</a></p>&mdash; Uli Viereck (@uliviereck) <a href="https://twitter.com/uliviereck/status/530708453317431298">7. November 2014</a></blockquote></center>

Beim neuerlichen Streik der Gewerkschaft Ende April, war Weselsky bei Sixt gleich „Wieder Mitarbeiter des Monats“. Doch auch andere Firmen versuchen sich an Werbebotschaften, in der Hoffnung, einen viralen Hit zu landen.

Da wäre zum Beispiel die Smoothie-Firma „True Fruits“, die mit einem passenden Slogan wirbt...

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Word! <a href="https://twitter.com/hashtag/gdl?src=hash">#gdl</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/streik?src=hash">#streik</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/bananezitrone?src=hash">#bananezitrone</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/unsdochegal?src=hash">#unsdochegal</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/truefruits?src=hash">#truefruits</a> <a href="http://t.co/1HLZe0Lowu">pic.twitter.com/1HLZe0Lowu</a></p>&mdash; true fruits (@truefruits) <a href="https://twitter.com/truefruits/status/595520440694484992">5. Mai 2015</a></blockquote></center>

...oder aber die Supermarkt-Kette „real“, die mit 20 Prozent auf Fahrräder während des Bahnstreiks mobil machen will. 

Gilt nur noch am Freitag: Der Rabatt auf Fahrräder.
Screenshot/real.de
Gilt nur noch am Freitag: Der Rabatt auf Fahrräder.

Auch Ford Deutschland setzt mit einer Plaktatwerbung ganz auf Mobilität fernab der Schiene.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Eure Entscheidung! <a href="https://twitter.com/hashtag/bahnstreik?src=hash">#bahnstreik</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/gdl?src=hash">#gdl</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/gdlstreik?src=hash">#gdlstreik</a> ^CG <a href="http://t.co/EiZNDx2EAX">pic.twitter.com/EiZNDx2EAX</a></p>&mdash; Ford Deutschland (@Ford_de) <a href="https://twitter.com/Ford_de/status/595624201765068800">5. Mai 2015</a></blockquote></center>

Und auch das Startup „Shäre-a-Taxi“ ist auf den Zug aufgesprungen. (Haben Sie das Wortspiel bemerkt?) Claus Weselsky gibt in einem fiktiven Dialog an, eigentlich eh lieber Taxi zu fahren als die Bahn zu nehmen.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Danke Herr <a href="https://twitter.com/hashtag/Weselsky?src=hash">#Weselsky</a>, danke <a href="https://twitter.com/hashtag/GDL?src=hash">#GDL</a> für mehrere hundert neue Nutzer in nicht mal einem Tag! <a href="https://twitter.com/hashtag/gdlstreik?src=hash">#gdlstreik</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/mysh%C3%A4re?src=hash">#myshäre</a> <a href="http://t.co/kQD2sra6XG">pic.twitter.com/kQD2sra6XG</a></p>&mdash; SHÄRE-a-Taxi (@share_my_taxi) <a href="https://twitter.com/share_my_taxi/status/595650016523464704">5. Mai 2015</a></blockquote></center>

Auch ein Buchverlag mischt mit. Mit dem Hashtag #Bahnstreikliteratur fordert „Mayersche“ seine Fans auf, Buchtitel kreativ abzuändern. Mit „50 Shades of Delay“ (50 Facetten der Verspätung) legt der Buchhändler gleich mal vor.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Machen wir das Beste aus dem XXL-Streik: neue <a href="https://twitter.com/hashtag/Bahnstreikliteratur?src=hash">#Bahnstreikliteratur</a>. :) Eure Vorschläge? 5 Überraschungspreise warten! <a href="http://t.co/FLfvHhvry1">pic.twitter.com/FLfvHhvry1</a></p>&mdash; Mayersche (@Mayersche) <a href="https://twitter.com/Mayersche/status/595294148544040960">4. Mai 2015</a></blockquote></center>

Und auch der Radiosender „N-Joy“ hatte eine kreative Idee.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Cool, der achte <a href="https://twitter.com/hashtag/Bahnstreik?src=hash">#Bahnstreik</a> geht weiter! Wir haben unsere Treuekarte bald voll... und ihr? <a href="https://twitter.com/hashtag/streik?src=hash">#streik</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/gdl?src=hash">#gdl</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/weselsky?src=hash">#weselsky</a> <a href="http://t.co/jfikfkAvdL">pic.twitter.com/jfikfkAvdL</a></p>&mdash; N-JOY (@NJOYDE) <a href="https://twitter.com/NJOYDE/status/595981879687319554">6. Mai 2015</a></blockquote></center>

Neben Radiostationen, Autoherstellern und Buchverlagen ist auch ein Lieferdienst mit einer Werbung vertreten. „Lieferando“ streikt nicht:

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Lieferando mal wieder. <a href="https://twitter.com/hashtag/gdl?src=hash">#gdl</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/streik?src=hash">#streik</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/werbung?src=hash">#werbung</a> <a href="http://t.co/UciuegLhxa">pic.twitter.com/UciuegLhxa</a></p>&mdash; Christian Soeder (@christiansoeder) <a href="https://twitter.com/christiansoeder/status/595894429703151616">6. Mai 2015</a></blockquote></center>

Anstelle des Zuges kann man auch einfach wie auf Schienen laufen, findet offenbar der Schuh-Hersteller „Nike“. „Die Züge streiken. Deine Beine nicht“, lautet das Motto dieser Tage.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Bestes Motiv bisher zum <a href="https://twitter.com/hashtag/GdL?src=hash">#GdL</a> Streik von <a href="https://twitter.com/Nike">@Nike</a> ! <a href="http://t.co/M99j142xKE">pic.twitter.com/M99j142xKE</a></p>&mdash; Harald R. Fortmann (@HRFortmann) <a href="https://twitter.com/HRFortmann/status/595551838100914177">5. Mai 2015</a></blockquote></center>

Für Fans von PC-Simulationen hat auch der Elektrofachmarkt „Media Markt“ ein Streik-Schmankerl. Und dafür sogar ein Video gemacht. Allerdings noch nicht vorbestellbar:

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Neues Jahr, neuer <a href="https://twitter.com/hashtag/Bahnstreik?src=hash">#Bahnstreik</a>. Hier ist der <a href="https://twitter.com/hashtag/GDLStreik?src=hash">#GDLStreik</a> Simulator 2015. Auf den Release müsst ihr noch warten. :P&#10;<a href="https://t.co/VJxgwEcWCV">https://t.co/VJxgwEcWCV</a></p>&mdash; Media Markt (@mediamarkt_de) <a href="https://twitter.com/mediamarkt_de/status/590907870444531712">22. April 2015</a></blockquote></center>

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen