Twitter testet Trigger-Warnungen Schutz traumatisierter Menschen auf Social Media – wie viel nutzen Warnungen?

Von Julia Wadle | 18.10.2021, 12:14 Uhr

Trigger-Warnungen sollen traumatisierte Menschen schützen. Auch Twitter testet eine solche Funktion vor bestimmten Beiträgen. Doch ihr inflationärer Gebrauch auf Social Media könnte Betroffenen sogar schaden, statt ihnen zu helfen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche