Statt Bargeld oder Karte : Zahlen per Gesichtsscan – wäre das in Deutschland möglich?

Avatar_shz von 26. Oktober 2021, 10:01 Uhr

shz+ Logo
So auffällig wie auf diesem Symbolbild sind Gesichtsscans in der Regel nicht. Das macht sie umso interessanter für den Einsatz im Alltag – und gleichzeitig umso gefährlicher.
So auffällig wie auf diesem Symbolbild sind Gesichtsscans in der Regel nicht. Das macht sie umso interessanter für den Einsatz im Alltag – und gleichzeitig umso gefährlicher.

Das Gesicht ersetzt die Fahrtkarte: In der Moskauer U-Bahn reicht ein kurzer Blick in eine Kamera, um die Gebühr zu bezahlen. Einfach praktisch und bequem oder der Beginn einer nahtlosen Überwachung?

Moskau/Hannover | In diesem Artikel erfährst Du: Wie das Zahlen per Gesichtsscan abläuft. Ob eine Zahlung per "FacePay" mit dem Datenschutz in Deutschland vereinbar wäre. Welche Auswirkung die Technologie auf Bezahlvorgänge haben könnte. Wer in Moskau mit der U-Bahn fahren will, braucht ab sofort weder Geldbeutel noch Monatskarte, selbst das Smartpho...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen