Nicht nur für alte Menschen : Warum Du schon mit 30 Dein Testament aufgesetzt haben solltest

Avatar_shz von 16. September 2021, 10:08 Uhr

shz+ Logo
Viele schieben es auf, ihren letzten Willen zu verfassen. Wieso es aber wichtig ist, dass man es möglichst früh macht. (Symbolbild)
Viele schieben es auf, ihren letzten Willen zu verfassen. Wieso es aber wichtig ist, dass man es möglichst früh macht. (Symbolbild)

Viele denken, ein Testament sei etwas für alte und kranke Menschen. Dabei sollte man sich damit nicht zu viel Zeit lassen, denn es gibt eine Menge zu regeln.

Berlin | In diesem Artikel erfährst Du: Warum man schon mit 30 ein Testament aufsetzen sollte. Ob ein Notar zwingend benötigt wird. Wo ein Testament verwahrt werden sollte. Ein Testament aufzusetzen ist oft ein unangenehmer Punkt auf der To-Do-Liste. Wer denkt, das betreffe nur Menschen, die sich in der zweiten Lebenshälfte befinden oder mit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen