Dating-Apps erwarten Boom : Nach Ende des Lockdowns: Kommt jetzt der „Sommer der Liebe“?

shz+ Logo
Mehr Menschen werden geimpft und Corona-Regeln gelockert: Kommt jetzt der 'Sommer der Liebe'?
Mehr Menschen werden geimpft und Corona-Regeln gelockert: Kommt jetzt der "Sommer der Liebe"?

Mehr Impfungen, kein Social Distancing: Der Mutterkonzern der Plattformen Tinder und Co. rechnet mit einem Dating-Boom.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
08. Mai 2021, 14:01 Uhr

Dallas | In diesem Artikel erfährst Du:

  • wieso die Dating-Platfformen mit einem "Sommer der Liebe" rechnen
  • welche neue App verspricht, dass man den Traumpartner per Video findet
  • wie auch Celebrities mit dem Smartphone nach der Liebe suchen

Der Mutterkonzern der Dating-Plattformen Tinder, Hinge, OkCupid und Match.com rechnet nach einem starken Jahresauftakt weiter mit glänzenden Geschäften. "Wir sehen einem Sommer der Liebe entgegen", verkündete Match-Group-Vorstandschefin Shar Dubey am Dienstag nach US-Börsenschluss im Quartalsbericht.

Im ersten Quartal wuchs der Umsatz dank deutlich höherer Abo-Zahlen im Jahresvergleich um 23 Prozent auf 668 Millionen Dollar (556 Mio Euro). Der Nettogewinn betrug 174,3 Millionen Dollar, nach einem Verlust von über 200 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Geschäft mit Swipes, Likes und Matches boomt also – und neben einer neuen Dating-App aus Frankreich gibt es sogar eine nur für Celebrities.

Mehr #neo-Artikel gibts hier:

Der "Sommer der Liebe" kommt – sagen die Apps

Match erwartet für den Sommer sogar einen noch größeren Boom als jetzt. Für das laufende Quartal stellte der Konzern Erlöse von bis zu 690 Millionen Dollar in Aussicht. Damit wurden die Erwartungen der Analysten klar übertroffen. Die Aktie stieg nachbörslich um über sechs Prozent.

Tinders Mutterkonzern rechnet mit einem starken Andrang auf die Dating-App.
imago images/Kirchner-Media
Tinders Mutterkonzern rechnet mit einem starken Andrang auf die Dating-App.

Das Geschäft sei bereits in der Pandemie gut gelaufen, dürfte sich aber dank steigender Corona-Impfungen und einer Rückkehr zu einem Leben mit weniger sozialer Distanz noch verbessern, schrieb Match-Group-Chefin Dubey im Brief an die Aktionäre. "Wir sind optimistisch, dass der Schwung den Rest des Jahres über anhält".

Wir wollen Dir hören! Mach' bei unserer Umfrage mit:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

So funktioniert die neue Dating-App Feels

Es gibt auch noch einen Neuankömmling in der Dating-App-Szene, der mit neuen Features und Funktionen lebendiger wird. Die App Feels kommt aus Frankreich und setzt nicht auf "Swipen", also das Wischen nach rechts oder links, wenn es um das Auswählen seiner Dating-Partner gibt.

Bei Feels füllen Nutzer ihre Profile mit Instant-Videos, die Instagram-Stories ähneln.
imago images/Addictive Stock
Bei Feels füllen Nutzer ihre Profile mit Instant-Videos, die Instagram-Stories ähneln.

In Anlehnung an die Funktionsweise anderer sozialer Netzwerke wie Snapchat oder TikTok setzt Feels auf vertikales Scrollen und dynamische Profile: Statt Bios und Foto-Galerien gibt es Instant-Videos, die eher wie Instagram-Stories sind. Die kurzen Videos der Benutzer kann man mit Nachrichten oder Reaktionen kommentieren. Im Moment ist die App hauptsächlich in Frankreich bekannt. Auch ein Problem: Die große Liebe können bisher nur iOS-Nutzer finden.

Auch die Stars nutzen das Smartphone, um die Liebe zu finden

Prominente haben mittlerweile sogar ihre eigene App, auf der sie andere Single-Celebrities finden können. Die Stars und Sternchen treiben sich beim exklusiven Dating-Service Raya herum, der 2015 gegründet wurde. Mitglied des "Tinder für Stars" kann nicht jeder werden: Es soll aktuell eine Warteliste von über 100.000 Personen geben, die aufgenommen werden wollen. Zunächst braucht man eine Empfehlung von einem aktiven Mitglied, das die App bereits nutzt. Dann bekommt man einen Zahlencode zugeschickt und kann sich bewerben. Eine anonyme Jury entscheidet auf Basis von Name, Beruf und Instagram-Account über die Aufnahme.

Schauspielerin Drew Barrymore wurde von ihrem Online-Date versetzt – nahm es aber mit Humor.
imago images/ZUMA Wire/Sonia Moskowitz
Schauspielerin Drew Barrymore wurde von ihrem Online-Date versetzt – nahm es aber mit Humor.

Dieser Text gehört zu unserem neuen Ressort #neo, das sich speziell an junge Leserinnen und Leser richtet. Mehr Infos und alle Texte findest Du hier.

Wie die "Daily Mail" berichtet, haben einige Stars Raya bereits genutzt, darunter etwa Model Cara Delevingne, Sänger Harry Styles und Popsänger Justin Bieber. Schauspielerin Drew Barrymore plauderte sogar aus, dass sie von ihrem Raya-Date versetzt wurde. Vielleicht finden auch die Promis dann diesen Sommer ein passendes Online-Match.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen