Wo Studenten am meisten zahlen : So teuer sind die Mieten in Norddeutschlands Uni-Städten

Avatar_shz von 23. September 2021, 13:36 Uhr

shz+ Logo
Wer zum Studieren in eine eigene Wohnung zieht, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen als für ein WG-Zimmer.
Wer zum Studieren in eine eigene Wohnung zieht, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen als für ein WG-Zimmer.

Die Mieten für studentisches Wohnen steigen in Deutschland weiter an. In norddeutschen Uni-Städten lebt es sich im bundesweiten Vergleich jedoch noch günstig - bis auf eine Ausnahme.

Berlin | In diesem Artikel erfährst Du: Welche Uni-Stadt in Norddeutschland die höchsten Mietpreise hat. Welcher Ort bundesweit am teuersten ist. Welche Prognose der Experte für die Zukunft abgibt. Studierende, die in Norddeutschland noch auf der Suche nach einer neuen Wohnung sind, kommen finanziell recht gut davon. Die Mieten liegen hier i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen