Gegen die Gender-Etiketten : Junge wegen Nagellack gemobbt – jetzt färbt auch Papa die Fingernägel

shz+ Logo
Gegen die Gender-Klischees tragen viele Väter Nagellack. Was hat es damit auf sich?
Gegen die Gender-Klischees tragen viele Väter Nagellack. Was hat es damit auf sich?

Wenn Jungs Nagellack tragen wollen, stoßen sie oft auf Ablehnung. Jetzt setzen sich Väter gegen die Klischees zu Wehr.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. Juli 2021, 10:49 Uhr

Hamburg | In diesem Artikel erfährst Du:

  • Wieso Väter ihren Händen eine Maniküre verpassen.
  • Welche Promi-Männer den Nagel-Trend voll ausleben.
  • Aus welchen Gründen die Männer-Maniküre immer beliebter wird.

Harry Styles trägt sie auf der Bühne, Lars Eidinger läuft damit über den roten Teppich, Måneskin-Sänger Damiano David hält sie bei Instagram in die Kamera: Gemeint sind bunt lackierte Fingernägel, die den Look der Stars abrunden. So weit, so gesellschaftlich akzeptiert: Wenn kleine Jungs aber Nagellack hübsch finden und ihn einfach so tragen wollen, stoßen sie auch im Jahr 2021 oft noch auf Ablehnung oder Mobbing. Immer wieder gibt es deshalb Berichte über Papas, die aus Solidarität mit ihren Söhnen bunte Nägel tragen.

Stand-Up-Künstler und Moderator Moritz Neumaier ist da ein prominentes Beispiel. Sein fünfjähriger Sohn war leidenschaftlicher Nagellackträger, bis Schulkameraden ihm auf dem Schulhof "Mädchen" hinterherbrüllten. Neumaier lackierte sich kurzerhand die Nägel in Feuerrot und stellte seinen Followern mit dem Hashtag #lackmichdoch seine manikürten Fingernägel vor. Social-Media-Berühmtheiten zeigten ihre Unterstützung und kämpften mit lackierten Fingernägeln gegen Gender-Etiketten an. Eine ähnliche Aktion startete ein Vater aus den USA 2018 bei Twitter. Fast 25.000 Menschen likten den Tweet der Vater-Sohn-Nageldesign. Prominente Vorbilder tragen die #guynails in der Öffentlichkeit mit Stolz – wann kommt die Männer-Maniküre im Alltag an?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Diese Promi-Männer zeigen ihre Maniküre

Nagellack an der Männerhand ist nichts gänzlich Neues: Natürlich trugen schon Stars wie David Bowie, Kurt Cobain, Mick Jagger, Keith Richards, Johnny Depp und Aerosmith-Sänger Steven Tyler das Beauty-Produkt. Doch das galt meist nur als Spleen. Heute ist es ein Accessoire. Der amerikanische Rapper Lil Yachty hat sogar eine Nagellacklinie für Männer auf den Markt gebracht. Die Kollektion "Negatives 001" hat zunächst aber nur die Farben Betongrau, Mattweiß und Mattschwarz im Angebot.

Der Schauspieler Lars Eidinger ist bekennender Nagellack-Fan.
dpa/Gregor Fischer
Der Schauspieler Lars Eidinger ist bekennender Nagellack-Fan.

Was bedeutet die Maniküre den Celebrities? "Ich fand das schon immer schön, angemalte Fingernägel", sagte der Schauspieler Lars Eidinger einst der dpa. "Das ist sozusagen der Grad an Exaltiertheit, den ich mir so erlaube." Das Lackieren sei weder ein Statement, noch wolle er eine Frau sein. Meist nehme er Blau oder Schwarz, es könne aber auch mal das klassische Rot sein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Mehr #neo gibt's hier:

Kommt der Trend jetzt auch auf die Straße?

Auf Instagram finden sich mittlerweile tausende Posts unter Hashtags wie #guynails oder #malepolishedtoes. Kein Wunder, denn der Markt für Herrenkosmetik, vor allem für Haut und Haar boomt, auch wenn das Corona-Jahr einen kleinen Dämpfer gab. Und das nicht nur bei den jungen Leuten: Laut der Studie "Boomer ungeschminkt" geben zum Beispiel über 60 Prozent der Männer an, dass Körper- und Schönheitspflege ihnen sehr wichtig sei. Und 55 Prozent empfinden den Angaben zufolge eine Maniküre als selbstwertsteigernd. Für die Studie wurden unter anderem 1000 sogenannte Boomer – also Menschen zwischen 50 und 69 Jahren – im repräsentativen Online-Panel befragt.

Dass Männer auch Kosmetika wie Nagellack für sich entdecken, ist Experten zufolge bislang kein Massenphänomen, sondern eher Online-Trend.
dpa/Gregor Tholl
Dass Männer auch Kosmetika wie Nagellack für sich entdecken, ist Experten zufolge bislang kein Massenphänomen, sondern eher Online-Trend.

Ist Nagellack also ein Must-Have auf der Straße? "Im Moment sehen wir, dass bei männlichen Influencern die Begeisterung für dekorative Kosmetik zugenommen hat und sich auch der eine oder andere Schauspieler mit Nagellack auf dem roten Teppich zeigt", sagt Birgit Huber, die stellvertretende Geschäftsführerin beim Industrieverband Körperpflege und Waschmittel (IKW). Doch ein richtiger Markt sei deshalb nicht auszumachen. Das bestätigten Ergebnisse aus Jugendstudien, sagt Huber. Männer gaben bei Befragungen zwar an, dass sie Styling-Trends zu Make-up und Nagellack auf Instagram wahrnehmen. "Viele junge Männer distanzieren sich aber deutlich davon, etwa selbst zum Nagellackfläschchen zu greifen. 'Hab ich schon mal gesehen, aber kann ich nichts mit anfangen' sind Aussagen, die wir hierzu erhielten."

Punks und Rocker tragen Nagellack

Als Schönheitstrend hat es mit dem Nagellack aber eine andere Bewandtnis. Der Männermode-Experte Marco Nikolaj Rechenberg sagt: "Nagellack ist eine Möglichkeit für Männer, Flexibilität und Offenheit für gesellschaftliche Veränderungen zu signalisieren, ohne das Maskulinitäts-Postulat auf der Straße ernsthaft in Frage zu stellen." Die Idee, als Mann Nagellack zu benutzen, stamme aus der meist heterosexuellen Punk-, Rock-, Grunge- und Skaterwelt und weniger aus der Dragqueen-Kultur, sagt Rechenberg.

Nagellack ist eine Möglichkeit für Männer, Flexibilität und Offenheit für gesellschaftliche Veränderungen zu signalisieren, ohne das Maskulinitäts-Postulat auf der Straße ernsthaft in Frage zu stellen. Nikolaj Rechenberg, Experte für Männermode

Dieser Text gehört zu unserem neuen Ressort #neo, das sich speziell an junge Leserinnen und Leser richtet. Mehr Infos und alle Texte findest Du hier.

Der Style Director beim Magazin "Numéro Berlin" und Inhaber der Consulting-Agentur Advisory Board Agency in München betont: "Motivation ist nicht die Andeutung von Queerness oder Gender Bending, sondern, im Gegenteil, eher die Betonung der eigenen Heterosexualität oder Maskulinität durch den als mutig wahrgenommenen Regelbruch." Nagellack eigne sich dafür besonders gut, weil die Hemmschwelle der Anwendung sehr tief liege.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen