Ärger beim Drachenlord : Immer wieder Randale: Dorf erlässt Sonderregeln wegen Youtuber

shz+ Logo
Polizisten bei einer Demo gegen den Drachenlord 2018: Die Beamten müssen seit Jahren regelmäßig zum Haus des Youtubers fahren und für Ordnung sorgen.
Polizisten bei einer Demo gegen den Drachenlord 2018: Die Beamten müssen seit Jahren regelmäßig zum Haus des Youtubers fahren und für Ordnung sorgen.

Seit Jahren liefert sich ein bayerischer Youtuber einen lautstarken Streit mit seinen Kritikern – nicht nur im Netz, sondern am heimischen Gartenzaun. Sein Dorf hat nun endgültig genug.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. Juni 2021, 12:23 Uhr

Emskirchen | In diesem Artikel erfährst Du:

  • Wie ein Dorf in Bayern gegen die Anti-Fans eines Youtubers vorgeht.
  • Was hinter dem Ärger um den Drachenlord steckt.
  • Warum das "Drachengame" im Gefängnis enden könnte.

Eigentlich leben im beschaulichen Altschauerberg in Franken gerade einmal 40 Menschen. Dort gibt es einen Bach, Wälder – und einen Youtuber namens Drachenlord. Dieser sorgt regelmäßig dafür, dass es mit der Ruhe in Altschauerberg vorbei ist. Seit Jahren liefert er sich einen lautstarken Streit mit seinen Zuschauern, denen es oft nicht reicht, ihn im Internet zu kritisieren. Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, Rainer W., so der bürgerliche Name des Drachenlords, in seinem Wohnort zur Weißglut zu treiben. So kommt es regelmäßig zu lautstarken und auch handgreiflichen Auseinandersetzungen mit ungebetenen Gästen, die die Polizei auf den Plan rufen.

Mehr #neo gibt es hier:

Den Ordnungshütern reicht es nun. In der vergangenen Woche wurde extra eine Gemeindeverfügung erlassen, um in dem Örtchen wieder für Ruhe zu sorgen. "Unzumutbare Lärmbelastung" ist nun genauso verboten wie "Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Raketen, bengalische Feuer, Rauchpulver oder andere pyrotechnische Gegenstände". Auch Menschenansammlungen von mehr als acht Personen stehen ab sofort unter Strafe. Besonders hart trifft die Gegner des Drachenlords jedoch der letzte Punkt der Liste: Wer innerhalb der vergangenen drei Jahre einen Platzverweis erhalten hat, darf das Örtchen nicht mehr betreten.

Auf seinem Youtubekanal dreht sich viel um Computerspielen und seinen Kampf gegen die Hater. (Screenshot)
Youtube/Drachen Lord
Auf seinem Youtubekanal dreht sich viel um Computerspielen und seinen Kampf gegen die Hater. (Screenshot)

Drachenlord will seinen Youtube-Kanal nicht aufgeben

Da viele der "Haider", wie sich die Hater (Gegner) von Rainer W. in fränkischer Mundart nennen, regelmäßig zur Adresse des Youtubers pilgern und dort für Ärger sorgen, dürfte diese Maßnahme besonders erfolgsversprechend sein: Bei Missachten der neuen Verfügung drohen saftige Geldstrafen von bis zu 1000 Euro.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Der Drachenlord provoziert seit Jahren in seinen Videos und Livestreams mit teils rassistischen und frauenfeindlichen Äußerungen und lädt seine Widersacher immer wieder ein, ihn doch zu Hause zu besuchen. Seinen Youtube-Kanal aufzugeben, dazu ist der Drachenlord nicht bereit.

Dieser Text gehört zu unserem neuen Ressort #neo, das sich speziell an junge Leserinnen und Leser richtet. Mehr Infos und alle Texte findest Du hier.

Er sieht sich selbst zwar als Mobbing-Opfer, scheint auf die negative Aufmerksamkeit aber auch nicht verzichten zu können. Wie "Nordbayern.de" berichtet, könnte ihn das sogenannte "Drachengame" teuer zu stehen kommen: Wegen Beleidigungen Körperverletzung in mehreren Fällen droht ihm eine Gefängnisstrafe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen