zur Navigation springen

Musik : «Rock in Rio» erwartet 600 000 Besucher

vom

Mit Stars wie Beyoncé, Bruce Springsteen und Justin Timberlake steigt an diesem Freitag in Rio de Janeiro die 13. Auflage des Musikfestivals «Rock in Rio».

Zu dem siebentägigen Konzertmarathon - 90 Stunden Rock, Pop und Elektromusik - werden fast 600 000 Fans in Jacarepaguá, rund 70 Kilometer westlich von Rio, erwartet.

Auch Iron Maiden, Alice in Chains, Alicia Keys, Ben Harper und George Benson gehören zu den Top-Stars auf den Bühnen der «Cidade do Rock» (Stadt des Rocks), die für das Mega-Event direkt am geplanten Olympischen Dorf für die Spiele 2016 in Rio aufgebaut wurde. Insgesamt treten 160 Künstler und Bands bei dem Musik-Event auf.

Der Erfolg des 1985 gegründete Festivals zeigte sich im Oktober 2012, als die Organisatoren in weniger als einer Stunde 80 000 Eintrittskarten verkauften, obwohl da das Programm noch gar nicht feststand. Die restlichen Karten gingen im April in nur vier Stunden weg.

Rock in Rio

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2013 | 15:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen