Anspielungen auf Gewaltexzesse : Musikvideo von Childish Gambino hält Amerika den Spiegel vor

<p>Das neue Musikvideo von Daniel Glover alias Childish Gambino wird im Netz heiß diskutiert.</p>

Das neue Musikvideo von Daniel Glover alias Childish Gambino wird im Netz heiß diskutiert.

US-Schauspieler Donald Glover hat unter seinem Künstlernamen Childish Gambino ein neues Musikvideo veröffentlicht. Bei Youtube geht der Clip durch die Decke – auch wegen der brisanten Thematik.

shz.de von
07. Mai 2018, 20:29 Uhr

Hamburg | Mit dem Song "This Is America" ist dem 34-jährigen Multitalent Donald Glover alias Childish Gambino ein Geniestreich gelungen: Bei Youtube trendet sein Song mit rund 19 Millionen Aufrufen seit Samstag auf Platz 1 (Stand: 7. Mai). Bedeutsam ist aber insbesondere die enorme Welle an Reaktionen, die das Video hervorruft.

Denn es ist gespickt mit Anspielungen auf vergangene Gewaltexzesse in den USA, wie der Anschlag in einer Kirche in Charleston, rassistische Polizeigewalt oder die Proteste in Charlottesville. Dazwischen tanzt Gambino scheinbar unbeeindruckt, oberkörperfrei und Grimassen ziehend. Auch, nachdem er symbolisch einen Gitarrenspieler und danach einen Gospelchor mit einer Waffe hingerichtet hat.

Die Botschaft scheint klar: Der Rapper übt Kritik an den herrschenden Zuständen in den USA. In den sozialen Netzwerken teilen Nutzer tiefer gehende Interpretationsansätze: So schreibt "wwyllea" auf Twitter, die Gospelsänger und das Tanzen ständen für vorgetäuschte Sorglosigkeit. Die Tänzer ahmten Gambinos Bewegungen nach als Folge eines blinden Starkults, der sogar die Aufmerksamkeit von brutaler Gewalt weglenke.

Veröffentlichung nach Trumps denkwürdigem NRA-Auftritt

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung sendet auch insofern ein klares Zeichen, als dass US-Präsident Donald Trump am Freitag bei der amerikanischen Waffenlobby NRA einen denkwürdigen Auftritt hatte. Trump pries erneut die Vorzüge lockerer Waffengesetze – trotz jüngster Ereignisse wie beispielsweise dem Schul-Massaker von Parkland, das hunderttausende Demonstranten auf die Straße getrieben hatte.

Donald Glover gilt in den USA als ein mediales Multitalent: Er erhielt für die Comedyserie "Atlanta", bei der er Regie führte, das Drehbuch schrieb und die Hauptrolle spielte, einen Emmy und einen Golden-Globe-Award. 2018 wurde sein Album "Awaken, My Love!" für mehrere Grammys nominiert. Demnächst ist Glover im Kino zu sehen. In der "Star Wars"-Vorgeschichte "Solo" spielt er den jungen Lando Calrissian.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen