Musik : Man Man: Pop-Schrägtöner mit Spaßgarantie

Schräge Vögel: Man Man.  Anti
Schräge Vögel: Man Man.  Anti

Das US-Popduo Man Man besteht aus Honus Honus und Pow Pow, im Internet ist es über www.manmanbandband.com erreichbar - noch Zweifel, dass es sich hier um ziemlich abgedrehte Jungs handelt?

shz.de von
06. November 2013, 08:47 Uhr

Die Musik von Man Man kann mit dem exzentrischen Auftreten der beiden anonymen Hauptdarsteller locker mithalten. Verstärkt durch Gäste aus der Philadelphia-Szene, widmen sich Frontmann Honus Honus und Schlagzeuger Pow Pow einem spaßintensiven Gebräu aus Indie-Rock, Piano-Pop, Latin, Soul, Jazz und sogar Dub-Reggae. Das im Oktober in Deutschland erschienene Album «On Oni Pond» (Anti/Indigo) ist bereits ihr fünftes, und es gibt den Blick frei auf eine Band, die Genregrenzen und kreative Beschränkungen konsequent ignoriert.

Honus Honus besitzt eine melodische Raspelstimme, mit der er sich durch einen kunterbunten Sound pflügt, in dem das Internet-Magazin «Pitchfork» bereits berühmt-berüchtigte Pop-Schrägtöner wie Frank Zappa oder Captain Beefheart wiederzuerkennen glaubte. Der vom Label genannte Bezug von Man Man zu den frühen Talking Heads trifft es vielleicht sogar noch etwas besser.

Denn rhythmisch passiert hier - wie bei David Byrnes Band zu Zeiten von «Fear Of Music» - eine ganze Menge. So kommt während der 13 Songs keine Langeweile auf. Das hat letztlich auch mit der fantasievollen Produktion von Mike Mogis zu tun, der «On Oni Pond» zu einem liebenswerten Experimental-Pop-Juwel formte.

Website Man Man

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen