Musik : Heino genießt seine neue Rolle

Heino denkt nicht ans Aufhören.
Foto:
Heino denkt nicht ans Aufhören.

Heino (74) fühlt sich in seiner neuen Rolle außerhalb der Schlagerwelt wohl. Die Menschen in der Rockszene seien viel sympathischer als in der volkstümlichen Szene, sagte der Sänger am Freitag im Vorfeld seines Konzertes in Berlin.

shz.de von
30. August 2013, 16:37 Uhr

«Ich kann mich mit der Szene identifizieren, ich bin gerne mit jungen Leuten zusammen.»

Der Schlagersänger hatte zu Beginn des Jahres mit seinem Album «Mit freundlichen Grüßen», auf dem er bekannte Rock- und Popsongs neu interpretierte, die Charts gestürmt. Auch war er Anfang des Monats zusammen mit der Heavy-Metal-Band Rammstein auf dem Festival Wacken aufgetreten.

Heino singt am 9. September auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) nach der Berliner Band Knorkator. Im Sommergarten der Berliner Messe wird er alle Lieder seines jüngsten Albums, aber auch Songs aus seinem alten Repertoire präsentieren. Einen gemeinschaftlichen Auftritt mit Knorkator schloss er nicht aus.

Einen völlig neuen Lebensstil will sich Heino aber nicht zulegen. «Ich werde weiterhin mich genauso geben, wie ich immer war», sagte er, «aber natürlich habe ich am 9. September dann meine Rockerjacke mit Nieten und mein Lederarmband an.»

An den Ruhestand will er nach mittlerweile fast 50 Jahren auf der Bühne nicht denken: «Was soll ich zu Hause sitzen? Ich will Musik machen, Freude bereiten, und solange ich fit bin und der liebe Gott mir meine Stimme so lässt, wie sie jetzt ist, werde ich weiter singen.»

Eine Neuauflage seines jüngsten Erfolgsalbums mit sechs weiteren Titeln wird noch in diesem Jahr erscheinen. Die Planungen für das nächste Album sollen 2014 beginnen. Es werde auch wieder im Rockbereich angesiedelt sein, verriet Heino.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen