Leute : Cher findet Handy-Fotos von sich «gruselig»

Cher ist eigentlich ziemlich schüchtern.
Cher ist eigentlich ziemlich schüchtern.

Sängerin und Schauspielerin Cher geht nur ungern aus. Sie wage sich kaum noch in Clubs, sagte die 67-Jährige dem Magazin «Reader's Digest». «Weil heute jeder ein iPhone hat. In dem Moment, in dem ich irgendwo auftauche, werden gruselige Fotos von mir gemacht, die sofort auf Twitter oder Facebook landen.»

shz.de von
26. September 2013, 13:23 Uhr

Die Entertainerin sagte, es gebe inzwischen zwei Versionen von ihr. «Die Cher, die in der Öffentlichkeit steht, ist so etwas wie die überzogene Ausgabe von mir.» Privat sei sie «ziemlich schüchtern» und «glücklich, in Jogginghose und Schlabberpulli herumzulaufen.»

Cher wurde als Musikerin im Duo «Sonny and Cher» und Hits wie «I Got You, Babe!» weltberühmt. Für ihre Rolle in «Mondsüchtig» gewann sie 1988 den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Am 4. Oktober erscheint ihr neues Album «Closer To The Truth».

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen