Russland-Affäre : Muellers letzte Worte lösen neue Rufe nach Amtsenthebung Trumps aus

„Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt', sagt US-Korrespondent Thomas Spang über Donald Trump. von 31. Mai 2019, 22:20 Uhr

shz+ Logo
Donald Trump kritisierte den Sonderberater Robert Mueller am Donnerstag als äußerst konfliktträchtig.

Donald Trump kritisierte den Sonderberater Robert Mueller am Donnerstag als äußerst konfliktträchtig.

Der Sonderermittler nimmt den US-Kongress bei seiner öffentlichen Erklärung in die Pflicht.

Washington | Die kurze Ansprache aus dem Justizministerium dauerte keine zehn Minuten. Und ginge es nach dem wortkargen Mueller, waren dies die letzten Einlassungen zu seinen Ermittlungen, die Washington seit Amtsantritt Trumps in Atem gehalten haben. "Der Bericht ist meine Zeugenaussage", erklärte der 74-jährige, dessen dunkle Ringe unter den Augen für den Stress ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen