Mitleid unter Russen : Wladimir Kaminer: Depardieu im "tiefen Fall"

Wladimir Kaminer hat kein Verständnis für Gérard Depardieus Nationalitätenwechsel. Foto: dpa
1 von 2
Wladimir Kaminer hat kein Verständnis für Gérard Depardieus Nationalitätenwechsel. Foto: dpa

Avatar_shz von
16. Januar 2013, 03:55 Uhr

Der Neu-Slawe Gérard Depardieu erntet nach seiner Hinwendung zum Staate Russland kritisches Mitleid bei Schriftsteller Wladimir Kaminer (45, "Russendisko"). "Das ist echt ein tiefer Fall", bescheinigte der in Moskau geborene Kolumnist dem "Obelix"-Darsteller im Interview mit der "taz" "Auf der Leinwand hat er mich oft verblüfft mit seiner wunderbaren Kunst, jetzt hab ich Mitleid mit ihm", sagte der einstige DDR-Immigrant Kamininer.
Es sei eine Ohrfeige für die politische Opposition, dass der französische Schauspieler (64) in Russland alles besser finde als in seiner Heimat Frankreich. Russland habe sich in eine Diktatur der Schurken und Beamten gewandelt, sagte der Bestseller-Autor. "Die kreative Elite und frei denkende Russen verlassen das Land."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen