„Tatort“-Kommissarin : Ulrike Folkerts schreibt über Schwangerschaftsabbruch

Avatar_shz von 10. April 2021, 13:55 Uhr

shz+ Logo
Ulrike Folkerts lächelt. Doch auch in ihrem Leben lief nicht immer alles glatt.
Ulrike Folkerts lächelt. Doch auch in ihrem Leben lief nicht immer alles glatt.

Die Schauspielerin legt ihre Autobiografie vor. Danach hat es in ihrem bisherigen Leben nicht nur Erfolge und glückliche Momente gegeben.

Stuttgart | Schauspielerin Ulrike Folkerts hat während der Corona-Pandemie ihre Autobiografie geschrieben, in der es auch um eine Abtreibung als junge Frau geht. „Der Abbruch war ein besonderer Dreh- und Angelpunkt in meinem Leben. Hätte ich das Kind bekommen, wäre mein Leben sicher ganz anders verlaufen“, sagte die 59-Jährige dazu der „Stuttgarter Zeitung“ und d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert