Eurovision Song Contest : Ukrainer fordert auf der ESC-Bühne Hilfe für sein Land

Avatar_shz von 15. Mai 2022, 00:07 Uhr

shz+ Logo
dcx_process_dpa_weblines_wireq_story_createmediaimportjobs-7kzuqqa3rv9bpwqihvi.jpeg
Eigentlich verboten: Oleh Psjuk vom ukrainischen Kalush Orchestra äußert sich politisch. Foto: Jens Büttner/dpa

Eigentlich sind politische Gesten und Ansprachen beim ESC laut Regelwerk verboten. Der ukrainische Sänger Oleh Psjuk hat sich trotzdem mit einer emotionalen Bitte an das Publikum gewandt.

Beim Eurovision Song Contest in Turin haben die Musiker aus der Ukraine am Ende ihres Auftritts ein klares politisches Statement abgegeben. „I ask all of you: Please help Ukraine, Mariupol, help Asov stal - right now“, sagte Sänger Oleh Psjuk am Samstagabend (Ich bitte Euch alle: Helft der Ukraine, Mariupol und den Menschen im Asow-Stahlwerk). Das Sta...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen