Ein neues Leben : Skandal-Star Lindsay Lohan gesteht Drogen-Karriere

Lindsay Lohan hat genug von ihren Eskapaden und sagt  'Ich bin selbst mein größter Feind'. Foto: dpa
Lindsay Lohan hat genug von ihren Eskapaden und sagt "Ich bin selbst mein größter Feind". Foto: dpa

Avatar_shz von
19. August 2013, 11:48 Uhr

Schauspielerin Lindsay Lohan: Drogeneskapaden und kein Ende - oder doch? Die 37-Jährige Skandalnudel möchte nach ihrem jüngst bewältigten Klinik-Entzug eine saubere Zukunft einläuten. Sie sei bereit wieder das zu tun, was sie glücklich mache, nämlich hart zu arbeiten, sagte Lohan Medienberichten zufolge in einem Interview mit der Starmoderatorin Oprah Winfrey.
Wenn sie ehrlich sich selbst gegenüber bleibe und die Arbeit mache, die sie machen wolle, dann könne ihr nichts im Weg stehen. "Ich bin selbst mein größter Feind, und ich weiß das", wurde Lohan am Sonntag (Ortszeit) vom Online-Magazin "The Hollywoodreporter" zitiert.
Auch über ihren Drogenkonsum habe Lohan gesprochen, berichteten mehrere US-Medien. "Ich habe Kokain mit Alkohol ausprobiert." Sie sagte aber auch: "Ich habe mich am nächsten Tag nie gut gefühlt."
Lohan hatte vor etwa drei Wochen eine Suchtklinik verlassen, von November an muss sie auf Anordnung eines Richters dreimal pro Woche zur Therapie. Erst vor wenigen Tagen startete sie einen neuen Internetauftritt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen