Schmerzlicher Abschied : Phil Collins zieht sich aus Musikgeschäft zurück

Der britische Sänger und Schlagzeuger Phil Collins will seine Musikerkarriere beenden.
Der britische Sänger und Schlagzeuger Phil Collins will seine Musikerkarriere beenden.

Avatar_shz von
07. März 2011, 11:41 Uhr

Der britische Sänger und Schlagzeuger Phil Collins gab bekannt, dass er sich endgültig aus dem Musikgeschäft verabschieden wolle. Dies bestätigte der 60-jährige nach Angaben des "Time Magazine" in einem Interview in der Märzausgabe des Männermagazins "FHM".
Ende einer erfolgreichen Karriere
Phil Collins gewann im Laufe seiner musikalischen Karriere sieben Grammys, hatte zahlreiche Nummer-eins-Hits und bekam sogar einen Oscar für den besten Originalsong im Disney-Film "Tarzan". Dennoch wurde Collins von Medien und Musikern ständig kritisiert, sein musikalisches Talent angezweifelt. Das ging nicht spurlos an dem britischen Sänger vorüber, die ständige Kritik seiner Musikerkollegen hätte ihm das Leben in den letzten Jahren nicht gerade leicht gemacht, erzählt Collins der "FHM". "Ich bezweifle, dass mich irgendjemand vermissen wird. Ich werde viel glücklicher sein, wenn ich mich aus dem Geschäft zurückziehe", sagte der Frontmann der Gruppe "Genesis" weiter.
Phil Collins hatte bereits in den vergangenen Jahren gesundheitliche Probleme, die er jetzt auch als Grund für seinen Ausstieg aus dem Show-Geschäft nannte. Unter anderem zog er sich einen Gehörschaden und Verrenkungen der Wirbelsäule zu, außerdem verursachten Nervenschäden in seinen Händen vom stetigen Schlagzeugspielen zunehmend Schmerzen. Phil Collins lebt seit der Trennung von seiner dritten Ehefrau im Jahr 2006 in dem kleinen Dorf Féchy in der französischsprachigen Schweiz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen