Nach manischer Depression : Michael Douglas steht hinter Catherine Zeta-Jones

Catherine Zeta-Jones hat offen über ihre Erkrankung gesprochen. Foto: dpa
Catherine Zeta-Jones hat offen über ihre Erkrankung gesprochen. Foto: dpa

Avatar_shz von
12. Mai 2011, 10:51 Uhr

Hollywoodstar Michael Douglas (66) steht hinter seiner Frau und findet es sehr gut, dass Catherine Zeta-Jones (41) öffentlich über ihre manische Depression geredet hat.
Michael Douglas und Zeta-Jones erzählten den Kindern nichts von der manischen Depression
"Ich bin sehr stolz auf sie. Denn es ist eine Krankheit, mit der viele Leute zu kämpfen haben", sagte der Schauspieler in einem TV-Interview. Die gemeinsamen Kinder, Dylan (10) und Carys (8), hätten erst mal nichts von der Krankheit ihrer Mutter erfahren. "Wir müssen ihnen eine Chance geben. Sie müssen noch mit den vielen anderen Dingen zurecht kommen", sagte Douglas, der selbst gegen den Krebs kämpfte. Zeta-Jones hatte sich vor kurzem in einer Spezialklinik wegen manischer Depressionen behandeln lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen