Abschied von einer großen Autorin : Letztes Geleit für Christa Wolf in Berlin

Christa Wolf findet auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin ihre letzte Ruhe. Foto: dpa
Christa Wolf findet auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin ihre letzte Ruhe. Foto: dpa

Avatar_shz von
13. Dezember 2011, 12:05 Uhr

Familie, Freunde und Schriftstellerkollegen geben der bedeutenden Autorin Christa Wolf am Dienstag in Berlin das letzte Geleit. Nach einer Trauerfeier im engeren Kreis wird die Autorin, die vor 2 Wochen im Alter von 82 Jahren starb, auf dem Dorotheenstädischen Friedhof beigesetzt. Wolfs Grab liegt in der Nähe der Ruhestätten des Schriftstellers Stephan Hermlin, des Journalisten Günter Gaus und des Literaturwissenschaftlers Hans Mayer.
Unter den Trauergästen sind Literaturnobelpreisträger Günter Grass, Schauspielerin Corinna Harfouch und Musiker Andrej Hermlin. Bei der Trauerfeier in der Friedhofskapelle wird der Dramatiker Volker Braun sprechen. Am Abend werden zu einer Ehrung in der Akademie der Künste (19.00 Uhr) zahlreiche prominente Autoren erwartet - darunter Christoph Hein, Daniela Dahn, Katja Lange-Müller und Ingo Schulze. Neben Günter Grass und Christoph Hein werden auch Daniela Dahn, Katja Lange-Müller und Ingo Schulze einige Worte sprechen. Erwartet werden außerdem Suhrkamp-Verlegerin Ulla Berkéwicz, der DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer, Wolfs französischer Übersetzer Alain Lance sowie Akademie-Präsident Klaus Staeck. Die Ehrung wird live im Internet übertragen.
Christa Wolf, eine der bedeutendsten deutschsprachigen Autorinnen der Nachkriegszeit. Im Mittelpunkt ihrer Erzählungen standen häufig Figuren, die durch die deutsch-deutschen Teilung geprägt wurden. Sie war 82-Jährig am 1. Dezember in Berlin verstorben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen