Einziges Deutschlandkonzert : Led-Zeppelin-Frontmann Robert Plant begeistert deutsche Fans

Robert Plant begeisterte die Fans in Berlin.
Robert Plant begeisterte die Fans in Berlin.

Avatar_shz von
04. August 2011, 09:54 Uhr

Beim einzigen Deutschlandkonzert der aktuellen Tour hat das frühere Led-Zeppelin-Urgestein Robert Plant am Mittwochabend in Berlin seine Fans begeistert.
Robert Plant gibt Konzert vor 6000 Zuschauern in Berlin-Spandau
Der 62-Jährige präsentierte in der Zitadelle in Spandau vor rund 6000 Zuhörern sein aktuelles Album "Band of Joy" - eine Mischung von Songs aus unterschiedlichsten Genres im neuen Gewand, zum Beispiel Country- und Gospel-Klänge im Stil der Fünfziger oder mehr als hundert Jahre alten Folk. Für "Band of Joy" hat der einstige Sänger der britischen Band Led Zeppelin ("Stairway to Heaven") eigens eine Band gleichen Namens zusammengestellt.
Das Berliner Konzert hätte eigentlich schon im vergangenen Oktober stattfinden sollen, war dann allerdings verschoben worden. Zuletzt hatte der mehrfache Grammy-Preisträger Plant 2006 auf einer deutschen Bühne gestanden. "Band of Joy" ist das zehnte Soloalbum des Briten, der seit Beginn der 60er Jahre im Geschäft ist.
Nach der großen Karriere mit Led Zepplin ist Robert Plant solo erfolgreich
Robert Plant war seit der Gründung der Hardrock-Band Led Zepplin im Jahre 1968 der Sänger der Band. Er schrieb fast alle Texte selbst. 1980 löste sich die Band auf, anschließend machte Robert Plant solo weiter. Er arbeitete mit verschiedenen Musikern und Künstlern zusammen und komponierte so zahlreiche vielseitige Musikstücke. Im Jahre 2009 wurde eines seiner Alben, welches Robert Plant gemeinsam mit der Bluegrass-Musikerin Alison Krauss aufgenommen hatte, mit fünf Grammys ausgezeichnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen