US-Radio-Interview : Lady Gaga spricht über sexuellen Missbrauch

Lady Gaga hat in einem US-Radio Interview über ihre Missbraucherfahrungen gesprochen.
Lady Gaga hat in einem US-Radio Interview über ihre Missbraucherfahrungen gesprochen.

Sie ist weltweit bekannt und erfolgreich: Pop-Ikone Lady Gaga. Die US-Sängerin spricht in einem US-Radio-Interview über traumatische Erfahrungen.

Avatar_shz von
03. Dezember 2014, 12:51 Uhr

New York | US-Sängerin Lady Gaga ist für ihre schrillen Auftritte berühmt. Fast jedes ihrer Lieder stürmte die Charts und begeistert Fans auf der ganzen Welt. Bekannt ist die 28-Jährige auch dafür, dass sie private Erlebnisse in ihren Liedern verarbeitet. So zum Beispiel in ihrem Hit „Paparazzi“, in dem sie über die Schattenseiten ihrer Karriere singt. Diese offenbarte sie nun auch in einem Interview in der Radio-Sendung „Howard Stern Show“ in New York.

„Ich habe schreckliche Dinge erlebt. Ich kann mittlerweile darüber lachen - nach einer langen mentalen und körperlichen Therapie“, sagte die Sängerin am Dienstag (Ortszeit). Damals, als 19-Jährige, sei sie auf eine katholische Schule gegangen, als „diese verrückten Dinge“ passiert seien. „Ich dachte mir: Sind Erwachsene einfach so? Ich war sehr naiv.“

Sie habe die Erlebnisse viele Jahre verdrängt, erklärte die 28-Jährige. „Es hat mich nicht sofort getroffen, aber vier oder fünf Jahre später. Ich war verdammt traumatisiert davon.“ Was genau ihr damals passiert ist, offenbarte sie nicht. Sie wisse nicht, wie sie reagieren würde, wenn sie den Mann wiedersehen würde: „Es würde mir Angst einjagen und mich lähmen. Ich habe ihn einmal in einem Laden getroffen und war total verängstigt.“

Schon länger ist bekannt, dass die Sängerin unter Depressionen und Angstzuständen litt, die sie unter anderem auch in ihren Songs verarbeitet. Das verriet sie auch in einem Interview im vergangenen Jahr, in dem sie über die Bedeutung ihres Songs „Do what you want“ spricht. „Tu was du willst mit meinem Körper, aber meine Seele bekommst du nicht“, singt die 28-Jährige in einer ihrer Strophen.

Auslöser für ihre sehr persönliche Schilderung ihrer Erlebnisse war eine Frage des Moderators bezüglich eines Auftrittes der US-Sängerin während des Songs „Swine“. Bei diesem hätten sich ihre Tänzer mit Farbe auf sie übergeben. Lady Gaga erklärte daraufhin, dass sich der Song um das Thema Vergewaltigung dreht und das Übergeben eine Demütigung darstellen soll.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen