Entscheidung 2013 : Kasseler Wilhelmshöhe bald Unesco-Weltkulturerbe?

Herkules auf seiner Pyramide im Bergpark Wilhelmshöhe, oberhalb von Kassel.
Herkules auf seiner Pyramide im Bergpark Wilhelmshöhe, oberhalb von Kassel.

Avatar_shz von
01. September 2011, 09:14 Uhr

Erst in diesem Jahr waren das Hamburger Wattenmeer sowie die Pfahlbauten in Bayern und Baden-Württemberg in die Weltkulturerbe-Liste der Unesco aufgenommen worden. Jetzt soll auch der Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe mit seinen spektakulären Wasserspielen sowie der 300 Jahre alten Herkules-Statue Unesco-Weltkulturerbe werden.
Anträge sind bereits unterschrieben, Entscheidung folgt im Jahre 2013
Am Mittwoch unterzeichnete die hessische Kunstministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) in Kassel die entsprechenden Papiere für die Kulturorganisation der Vereinten Nationen. In den kommenden Wochen wird das Sekretariat des Unesco-Welterbezentrums den Kasseler Antrag zunächst auf formale Korrektheit prüfen. Bis zum 1. Februar 2012 müssen die Papiere dann auf dem offiziellen Weg über die Kultusministerkonferenz, das Auswärtige Amt und die Vertretung Deutschlands bei der Unesco beim Welterbezentrum in Paris eingereicht werden.
Die Organisation wird voraussichtlich im Sommer 2013 über den Antrag entscheiden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen