Keine Anklage : Freund von Christina Aguilera fuhr betrunken

Christina Aguileras Freund hat Glück gehabt. Foto: dpa
Christina Aguileras Freund hat Glück gehabt. Foto: dpa

Avatar_shz von
18. April 2011, 10:25 Uhr

Wegen Trunkenheit am Steuer musste der Freund von Popstar Christina Aguilera (30), Matt Rutler, eine Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Nun ist jedoch bekannt geworden, dass er um eine Anklage herum kommt. Im März sind Aguilera und Rutler während einer nächtlichen Spritztour in West Hollywood der Polizei aufgefallen.
Alkoholwerte knapp unter der zulässigen Grenze
Rutler sass damals am Steuer und wurde wegen Verdacht auf Trunkenheit festgenommen. Das drohende Verfahren sei nun aber eingestellt worden, berichtete der Internetdienst "Tmz.com". Aus Behördenkreisen verlautete, dass Rutlers Alkoholwerte knapp unter der zulässigen Grenze lagen. Als Beifahrerin drohte Aguilera keine Strafe, allerdings war die Sängerin nach Einschätzung der Polizei damals so betrunken, dass sie zu ihrer eigenen Sicherheit auf die Wache mitgenommen wurde und erst nach Stunden auf freien Fuß kam, als sie "wieder klar denken" konnte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen