Privatsphäre : Fotos von Prinz Harrys Schlafzimmer veröffentlicht

Der britische Prinz Harry, Herzog von Sussex, wird ständig von Paparazzi umzingelt. Doch manchmal sagt er : «Stopp!» /PA Wire
Der britische Prinz Harry, Herzog von Sussex, wird ständig von Paparazzi umzingelt. Doch manchmal sagt er : «Stopp!» /PA Wire

Was zu weit geht, geht zu weit: Der Herzog von Sussex hat eine Agentur für Promi-Fotos verklagt, die Bilder von seinen privaten Räumen geschossen und verkauft habe, teilte Prinz Harrys Anwaltskanzlei mit. Nun erhält er Schadenersatz.

shz.de von
16. Mai 2019, 16:43 Uhr

Prinz Harry hat sich erfolgreich gegen unerlaubte Schlafzimmerfotos gewehrt. Er verklagte eine Agentur für Promi-Fotos, die sich nun entschuldigt und bereit erklärt hat, «eine erhebliche Summe» als Schadenersatz zu zahlen, wie Prinz Harrys Anwaltskanzlei am Donnerstag mitteilte.

Die Agentur hatte im Januar von einem Hubschrauber aus den Wohn- und Essbereich sowie das Schlafzimmer eines Hauses fotografiert und gefilmt, das Harry mit seiner Frau Herzogin Meghan zeitweise nutzte, wie der Anwalt vor Gericht ausführte. Es befindet sich in Oxfordshire etwa 90 Minuten Fahrzeit nordwestlich von London. Es ist unklar, ob die beiden zu dem Zeitpunkt im Haus waren oder nicht. Die Fotos waren in einigen Zeitungen veröffentlicht worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert