Surfen im Internet : Angelina Jolie lässt ihre Kinder überwachen

Die Schauspielerin will ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt im Internet surfen lassen. Sie selbst ist von der „alten Schule“.

Avatar_shz von
17. Dezember 2014, 15:15 Uhr

Los Angeles | Hollywood-Star Angelina Jolie (39) lässt die Internetaktivitäten ihrer sechs Kinder von sechs bis dreizehn Jahren kontrollieren. „Wir haben jemanden, der das überwacht“, sagte Jolie dem US-Magazin „People“. Sie wisse, welche Gefahren das Netz besonders für Kinder darstellen könne: „Das ist eine beängstigende neue Welt.“

In punkto soziale Netzwerke ist die Schauspielerin nach eigenen Worten von der „alten Schule“ - genauso wie Ehemann Brad Pitt (50). „Es ist so weit weg von dem, was wir uns vorstellen können“, sagte Jolie. Beide seien nicht bei Facebook, Twitter und Instagram angemeldet. „Wir wüssten gar nicht, nach was wir dort gucken sollten.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen