TV-Tipp : Berührendes Drama „Morgen sind wir frei“ auf Arte

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 00:18 Uhr

shz+ Logo
Die in der DDR lebende Chemikerin Beate (Katrin Röver) und ihr aus dem Iran stammender Mann Omid (Reza Brojerdi).
Die in der DDR lebende Chemikerin Beate (Katrin Röver) und ihr aus dem Iran stammender Mann Omid (Reza Brojerdi).

Die Revolution frisst ihre Kinder: Dieser Debütfilm zeigt eindringlich, wie schnell Freiheit in Terror umschlagen kann. Regisseur Hossein Pourseifi konnte dabei auf eigene Erfahrungen zurückgreifen.

Berlin | Berlin 1979. Der Jubel und die Begeisterung unter den Exil-Iranern ist riesig, als in ihrem Heimatland endlich das verhasste Regime des Schah gestürzt wird. Von der iranischen Revolution, angeführt vom Ayatollah Chomeini, erhoffen sich die Geflüchteten einen Neuanfang ihres Landes im Zeichen von Demokratie und Freiheit. Auch der in West-Berlin l...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert