zur Navigation springen

Toulouse : Mann fährt in Frankreich in eine Personengruppe – drei Verletzte

vom

Die Hintergründe des Unfalls sind, laut Polizeiangaben, noch unklar.

shz.de von
erstellt am 10.Nov.2017 | 17:54 Uhr

Toulouse | In Südfrankreich ist ein Mann mit einem Fahrzeug in Passanten gefahren. Es gebe eine Schwer- und zwei Leichtverletzte, hieß es am Freitag aus Polizeikreisen. Der Mann wurde festgenommen.

Die Hintergründe des Vorfalls in der Region Toulouse sind noch unklar. Der Mann sei den Behörden nicht als radikalisiert bekannt gewesen. Der Sender BFMTV berichtete, dass der Mann angegeben habe, absichtlich gehandelt zu haben. In Polizeikreisen hieß es, dass dies noch nicht geklärt sei. Außerdem gibt es den Angaben zufolge Fragen zum psychischen Zustand des Mannes.

Innenminister Gérard Collomb bekundete den Verletzten seine Unterstützung und lobte eine schnelle Reaktion der Polizei. Die Ermittlungen sollten nun den Hintergrund der Tat klären, teilte er auf Twitter mit. Frankreich war in den vergangenen Jahren mehrfach Ziel von Terroranschlägen, darunter auch Attacken mit Fahrzeugen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert