Jugendlicher schwer verletzt : Mallorca: Deutscher zerstört Sandburg – Bewacher greift mit Harke an

Der Strand von Palma: Jedes Jahr eines der beliebtesten Touristen-Ziele auf Mallorca. Foto: dpa
Der Strand von Palma: Jedes Jahr eines der beliebtesten Touristen-Ziele auf Mallorca. Foto: dpa

Für einen 17-jährigen Deutschen endet eine spontane Tat unter Alkoholeinfluss in einem mallorquinischen Krankenhaus.

shz.de von
11. Juni 2018, 12:59 Uhr

Palma | Zwischenfall an der Playa de Palma auf Mallorca: Ein 17-jähriger Jugendlicher musste nach der mutwilligen Beschädigung einer professionell errichteten Sandburg ins Krankenhaus eingeliefert werden – weil ihn der Erbauer mit einer Harke schwer am Rücken verletzt hatte.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagmorgen, berichten mehrere lokale Medien. Das spätere Opfer war zusammen mit zwei Bekannten nach einer durchzechten Nacht auf dem Weg zum Hotel. Am Strand der mallorquinischen Hauptstadt entschloss der 17-Jährige offenbar spontan, auf die große Burg zu steigen. Derartige Bauwerke dienen ihren Erbauern vor allem während der Hauptsaison als lukrative Einnahmequelle.

Nachdem der Jugendliche die Burg erklommen hatte, erwachte deren Erbauer in einem nahegelegenen Zelt – und griff zu einer Harke. Damit schlug er sofort auf den 17-Jährigen ein. Der Jugendliche konnte zunächst weglaufen, brach aber aufgrund seiner Rückenverletzungen nach wenigen Metern zusammen. Der 17-Jährige kam schwerverletzt in ein Krankenhaus, der Sandburgen-Bewacher wurde festgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen