zur Navigation springen

Twitter-Reaktionen nach dem Prozess : Looking for Freedom: Das Netz lästert über #middelhoff

vom

Neid, Häme oder Missgunst, das funktioniert im Internet immer. Im Fall Middelhoff herrscht die Häme vor.

von
erstellt am 14.Nov.2014 | 16:43 Uhr

Es war ein Tag voller schlechter Nachrichten für Thomas Middelhoff, den eloquent-eitlen Ex-Chef von Bertelsmann und KarstadtQuelle, das er in „Arcandor“ umbenennen ließ. Middelhoff gilt als Musterbeispiel für die schlechte Charaktereigenschaft „abgehoben“.

Zum Verhängnis wurden ihm unter anderem private Flüge, die er über die Firmenkasse abrechnete. Im Netz wird das natürlich als vorzügliches Einfallstor für Häme benutzt.

Besonders gerne werden bei Twitter Parallelen zum Fall Hoeneß gezogen.

Auch Jörg Kachelmann mischt sich ein mit dieser Frage.

Der Richter kritisierte in seiner Urteilsbegründung, Middelhoff habe vor Gericht „abenteuerliche Erklärungen“ abgegeben. Auch die werden jetzt gerne aufgegriffen.

Middelhoff hatte im Prozess versucht sich zu verteidigen, indem er und auch seine Ehefrau darauf hinwiesen, dass er quasi rund um die Uhr gearbeitet habe.

Dass er für den Weg zur Arbeit den Diensthubschrauber genutzt habe, habe seinem Arbeitgeber genutzt, hatte Middelhoff im Prozess argumentiert.

Wortspiele mit dem Namen erfreuen sich größerer Popularität.

Nach früheren Zeiten sehnt sich dieser Twitter-Nutzer zurück. Offenbar scheint ihm die Häme dort nicht zu genügen.

Zum Abschluss soll nicht verschwiegen werden: Vereinzelt gibt es auch Fürsprecher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen