zur Navigation springen

Literatur : Zurück in die Römerzeit: «Die Geheimnisse der Toten»

vom

Vergangenheit und Gegenwart, der Zerfall eines alten Imperiums und der Aufbau einer neuen Welt sind die zentralen Themen des Thrillers «Die Geheimnisse der Toten» von Tom Harper.

Der Freund der EU-Gesandten auf dem Balkan, Abby Cormac, wird ermordet. Sie selbst kommt nur knapp mit dem Leben davon. Auf ihrer Suche nach den Hintermännern erfährt sie, dass der Freund in Serbien auf ein römisches Grab gestoßen war. In diesem sollen sich Hinweise auf das Vermächtnis des ersten christlichen römischen Kaisers, Konstantin, befinden. Leider interessieren sich auch kriminelle Elemente für das Grab und trachten Abby nach dem Leben, denn sie weiß zu viel.

Geschickt verknüpft Tom Harper zwei in unterschiedlichen Epochen angesiedelte Erzählstränge zu einer stimmigen Geschichte. Auf der einen Seite schildert sie eine spannende Schatzsuche, auf der anderen das Römischen Reich im Übergang zum Christentum. Lediglich der Schluss des Romans hätte etwas aufregender ausfallen können. - Tom Harper: Die Geheimnisse der Toten. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek, 576 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-499-26404-7

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2013 | 00:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen