zur Navigation springen

Literatur : Schriftstellerin Elisabeth Borchers gestorben

vom

Die Lyrikerin und Kinderbuchautorin Elisabeth Borchers ist tot. Wie der Suhrkamp Verlag am Donnerstag mitteilte, starb die Schriftstellerin am Mittwoch im Alter von 87 Jahren in Frankfurt.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 18:03 Uhr

Borchers, 1926 in Homberg am Niederrhein geboren, arbeitete viele Jahre in Frankfurt als Suhrkamp-Lektorin. Der Verlag zog 2010 nach Berlin.

Obwohl sie viele renommierte Auszeichnungen erhielt, gehörte Elisabeth Borchers zeitlebens zu den Stillen der Literaturszene. Ihre große Liebe galt der Poesie. Sie übersetzte jedoch auch aus dem Französischen und gab in dem zu Suhrkamp gehörenden Insel Verlag zahlreiche Anthologien etwa zu Märchen heraus.

Martin Walser würdigte Borchers bei einer Preisverleihung 1986 als Dichterin, die sich offenbar «von den wilden Kombinationsmöglichkeiten der Surrealisten» habe anstecken lassen.

Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach erwarb bereits 2008 ihren Nachlass. Dieser umfasst auch Borchers umfangreiche Korrespondenz mit der deutsch-schwedischen Literaturnobelpreisträgerin Nelly Sachs (1891-1970). Beide Frauen standen sich nahe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen