Literatur : Patricia Cornwell setzt die Scarpetta-Reihe fort

Berlin (dpa) – Bereits zum 20. Mal lässt Patricia Cornwell in ihrem Roman «Knochenbett» die Rechtsmedizinerin Kay Scarpetta ermitteln. Die mumifizierte Leiche einer Frau wird aus dem Bostoner Hafen geborgen.

shz.de von
22. Oktober 2013, 14:51 Uhr

Gleichzeitig erhält die Medizinerin per E-Mail das Foto eines abgetrennten Ohres. Dies gehört allerdings weder zu der Frau aus dem Hafenbecken noch zu der im Norden Kanadas verschwundenen Saurierforscherin, mit deren Suche sie eigentlich befasst ist.

Mindestens drei Morde hat der Täter begangen, und Cornwell gibt ihrer Serienheldin gerade einmal zwei Tage, um die Fälle aufzuklären. So viele Fälle in so wenig Zeit, dazu noch private Probleme - das ist ein wenig zu viel des Guten.

«Knochenbett» bietet zwar viel Spannung, aber mitunter werden die Grenzen des Glaubhaften arg strapaziert.

- Patricia Cornwell: Knochenbett. Ein Kay-Scarpetta-Roman. Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg, 480 S., 20,00 Euro, ISBN 978-3-455-40435-7

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen