zur Navigation springen

Theater : Mainzer «Sterne der Satire» bekommen Zuwachs

vom

Drei neue «Sterne der Satire» werden an diesem Dienstag (22.10.) in Mainz enthüllt.

Sie ehren den israelischen Schriftsteller und Satiriker Ephraim Kishon (1924-2005), den Kabaretthistoriker und Autoren Volker Kühn sowie den Gründer des Stuttgarter Renitenz-Theaters, Gerhard Woyda. Das teilte der Geschäftsführer der Stiftung Deutsches Kabarettarchiv, Jürgen Kessler, mit.

Bisher erinnern 74 Sterne auf dem Weg zwischen dem Deutschen Kabarettarchiv und dem Theater-Kabarett Unterhaus in Mainz an besondere Größen wie zum Beispiel Karl Valentin, Heinz Erhardt, Hanns Dieter Hüsch und Loriot. Das Projekt begann 2004.

Deutsches Kabarettarchiv

Sterne der Satire

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2013 | 11:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen