Literatur : Historiker Clark will Deutsche nicht freisprechen

Der australische Historiker Christopher Clark.
Der australische Historiker Christopher Clark.

Der australische Historiker Christopher Clark will sein Buch «Die Schlafwandler» nicht als Freispruch für Deutschland verstanden wissen.

shz.de von
10. Oktober 2013, 12:37 Uhr

Das Werk, das sofort nach seinem Erscheinen die Bestsellerlisten stürmte, relativiert die über Jahrzehnte gängige These, dass die Deutschen den Ersten Weltkrieg angezettelt haben und die Hauptschuld daran tragen. «Ich kann den Deutschen keinen Freispruch erteilen», sagte Clark am Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse am Stand der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». «Auch sie tragen ihren Teil der Schuld.» Man müsse die Rolle Deutschlands aber «einbetten in ein gesamt-europäisches Bild».

- Christopher Clark: Die Schlafwandler - Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog, DVA, 39,99 Euro, 896 Seiten, ISBN-13: 978-3421043597

Verlag DVA zum Buch

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen