zur Navigation springen

Literatur : Geschichte des Koreakriegs

vom

Die verfeindeten beiden koreanischen Staaten erscheinen wie ein anachronistisches Überbleibsel aus dem Kalten Krieg. Der Konflikt, welcher der bis heute andauernden Teilung der Halbinsel zugrunde liegt, ist zwar erst 60 Jahre her, aber schon beinahe vergessen.

shz.de von
erstellt am 19.Aug.2013 | 00:22 Uhr

In der dreijährigen Auseinandersetzung zwischen Nordkoreanern und Chinesen sowie Südkoreanern und US-Truppen verloren vier Millionen Menschen, darunter viele Zivilisten, ihr Leben. Der Historiker Bernd Stöver lässt jetzt in seiner «Geschichte des Koreakriegs» diesen blutigen Krieg und seine Folgen noch einmal aufleben. Knapp, übersichtlich und verständlich zeichnet Stöver nicht nur das eigentliche Kriegsgeschehen nach, sondern auch die Vorgeschichte wie die japanische Besatzung sowie die Auswirkungen auf die Gegenwart, etwa in der Erinnerungskultur beider koreanischer Staaten. Zahlreiche Fotos, Landkarten und Tabellen veranschaulichen den Text. Bernd Stöver: Geschichte des Koreakriegs. Schlachtfeld der Supermächte und ungelöster Konflikt. Verlag C.H. Beck, München, 268 Seiten, 12,95 Euro, ISBN 978-3-406-64447-4

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen