Web-Trends mit Bart: «cat»- und «dogbearding»

Berlin (dpa) - Böse Zungen behaupten ja, das Internet wurde nur für Katzenfotos erfunden - neben Pornos beherrscht sogenannter cat content das Web. Die neuesten Säue, die durch das globale Dorf getrieben werden, sind Katzen, die als Bart herhalten müssen.

shz.de von
30. Mai 2013, 12:44 Uhr

Berlin (dpa) - Böse Zungen behaupten ja, das Internet wurde nur für Katzenfotos erfunden - neben Pornos beherrscht sogenannter cat content das Web. Die neuesten Säue, die durch das globale Dorf getrieben werden, sind Katzen, die als Bart herhalten müssen.

«Cat-Bearding» heißt das Ganze. Menschen halten sich Katzen so vors Gesicht, dass es aussieht, als hätten sie einen Bart. Und natürlich lassen sich auch Hundeliebhaber nicht lumpen und ziehen nach: mit «Dog-Bearding». Beim Kurznachrichtendienst «Twitter» findet sich bereits eine kleine Gemeinde.

Catbearding bei Twitter

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen