Schriftsteller : Von wem sich Bernhard Schlink inspirieren lässt

Bernhard Schlink lässt sich von älteren Menschen inspirieren.
Foto:
Bernhard Schlink lässt sich von älteren Menschen inspirieren.

Bernhard Schlinks neuer Roman «Olga» handelt von der Liebe. Die Inspiration für seine Titelfigur hat er aus seiner Lebenswirklichkeit gewonnen.

shz.de von
11. Januar 2018, 15:21 Uhr

Schriftsteller Bernhard Schlink («Der Vorleser») lässt sich beim Schreiben von persönlichen Erfahrungen mit älteren Menschen inspirieren.

«Es gab in meinem Leben ältere Frauen wie ältere Männer, die ich gemocht habe und die für mich wichtig waren», sagte der 73-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). «Ohne meine Großmütter, ohne eine alte Tante, ohne eine alte Nachbarin, ohne die alte Näherin, die in meiner Kindheit zu uns nach Hause kam, hätte ich von Olga nicht erzählen können.»

«Olga» ist der Titel des neuen Romans von Schlink, der an diesem Freitag bei Diogenes erscheint. Er erzählt nach Angaben des Verlages die Geschichte der Liebe zwischen einer Frau, die gegen die Vorurteile ihrer Zeit kämpft, und einem Mann, der sich mit afrikanischen und arktischen Eskapaden an die Träume seiner Zeit von Größe und Macht verliert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert