zur Navigation springen

International : Unesco bewilligt Mittel für immaterielles Kulturerbe Malis

vom

Die Unesco hat Mittel für die Sicherung des immateriellen Kulturerbes in Mali bereitgestellt. In dem krisengeschüttelten Land in Westafrika sollen damit nicht greifbare Werte wie Wissen oder Praktiken aus der Natur, mündliche Überlieferungen, Rituale und Feste oder traditionelles Handwerk erfasst werden.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2013 | 19:07 Uhr

Die Kulturorganisation der Vereinten Nationen hat dafür nach Angaben vom Montag in Paris gut 300 000 Dollar (rund 218 000 Euro) bewilligt. In zwei Phasen von jeweils zwölf Monaten soll das Projekt in den verschiedenen Regionen Malis umgesetzt werden.

Gefördert werden soll das öffentliche Bewusstsein für das immaterielle Kulturerbe unter anderem auch durch zwei Theaterstücke, einen Dokumentarfilm sowie lokale und regionale Radiosendungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen