Thora-Rolle in Bologna erregt Aufsehen

shz.de von
30. Mai 2013, 03:59 Uhr

Bologna | Die bislang älteste bekannte komplett erhaltene hebräische Thora-Rolle ist nach Angaben der Universität in Bologna entdeckt worden. Das Schriftstück aus Schafshaut stammt vermutlich aus dem 12. oder 13. Jahrhundert, wie die italienische Universität berichtete. Das hätten die Untersuchungen der 36 Meter langen und 64 Zentimeter breiten Rolle ergeben. Nach Angaben von Professor Mauro Perani ist das Schriftstück damit die älteste komplett erhaltene Rolle, die bislang gefunden wurde. Perani hatte sie durch Zufall bei der Katalogisierung von Dokumenten in der Bibliothek entdeckt. Dort lagerte die Rolle, die den kompletten Text der Thora in hebräisch enthält, vermutlich mehrere Jahrhunderte, ohne dass jemand von ihrer Existenz wusste. Wie das Schriftstück nach Bologna kam, ist noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen