zur Navigation springen

Deutsches Theater : Thomas Hermanns bringt Boyband-Musical auf die Bühne

vom

Musikalisch dominierten Boybands wie die Backstreet Boys vor allem die 90er. Doch auch heute noch sind sie Kult. Ein Musical feiert nun die Hits und den Hype rund um das Phänomen.

In den 90er Jahren verkauften sie Millionen Platten und verursachten Massenhysterien: die Boybands. Das Deutsche Theater in München widmet nun der Ära von Größen wie den Backstreet Boys, Take That und New Kinds on the Block eine Musical-Show.

Konzipiert wurde «Boybands Forever» von Entertainer Thomas Hermanns (54, «Quatsch Comedy Club»), der die musikalische Zeitreise schrieb und Regie führt. Das Stück sei eine Mischung aus Konzert und Popakademie, sagte Hermanns - selbst bekennender Take That-Fan - bei der Vorstellung des Musicals am Mittwoch in München. Denn neben den Hits soll es auch um das Phänomen Boybands gehen.

Bei der Aufführung werde zwar nicht mit Klischees wie dem «Stofftiergewitter» oder der schmachtvollen Ballade beim «Wasserfinale» gespart. «Wir spielen natürlich mit der 90er-Ästhetik», sagte Hermanns. Doch es gehe eben auch um die Qualität der Hits, «die wirklich schwer zu singen und gut waren».

Popsongs wie «Bye Bye Bye» von N'Sync werden von fünf typischen Boygroup-Charakteren aufgeführt - darunter der Schwiegersohn-Typ John, der sportliche Rik und der dramatische Lucian. Die Darsteller wurden unter anderem in Großbritannien und den USA gecastet. Sollte die Band harmonieren, könne es sein, dass die Fünf ein eigenes Lied aufnehmen, stellte Hermanns in Aussicht.

Im Oktober feiert die Revue am Deutschen Theater München Premiere. Von Januar 2018 an geht die Show dann auf Deutschlandtournee.

Boybands Forever

zur Startseite

von
erstellt am 27.Jul.2017 | 08:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert