Zum 175. Jubiläum : Thalia Theater in Hamburg wird saniert

Zum 175-jährigen Jubiläum wird das Thalia Theater in Hamburg saniert.
Zum 175-jährigen Jubiläum wird das Thalia Theater in Hamburg saniert.

Das Vorderhaus des Theaters unweit der Hamburger Binnenalster soll während der Sommermonate wieder aufgefrischt werden. Die Sanierungskosten liegen bei 1,2 Millionen Euro.

shz.de von
20. Juni 2018, 13:41 Uhr

Zum 175. Jubiläum wird das Hamburger Thalia Theater umfangreich saniert. In der Sommerpause soll das Vorderhaus mit seinen für die Öffentlichkeit zugänglichen Bereichen erneuert werden. Die Sanierungskosten liegen bei 1,2 Millionen Euro.

Das Thalia Theater wurde am 9. November 1843 durch Chérie Maurice gegründet, der sein Haus nach der griechischen Muse der Komödiendichtung Thalia benannte. 1912 wurde ein größeres Theater an Hamburgs heutigem Gerhart-Hauptmann-Platz erbaut und von Leopold Jessner eröffnet. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Haus weitgehend zerstört, Ende der 1950er Jahre restauriert und im Dezember 1960 wiedereröffnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert